Varese

Das italienische Handelsdampfschiff Varese ist im Jahr 1915 gesunken, als es eine Fracht aus Triest nach Tunis beförderte. Wegen des großen Unwetters, welches in dieser Zeit an der nördlichen Adria herrschte, entschloss sich der Kapitän dazu, sich im Hafen von Pula in Sicherheit zu bringen. Während er zum Hafen von Pula schiffte, traf er auf eine Miene, welche den Bug sprengte und das Schiff versank am Ort, an welchem es sich auch heute befindet. Während des Tauchens kann man in das Wrack eintauchen, welches ausreichend breit und entlang seiner gesamte Länge sicher ist.

  • Entfernung von der Tauchbasis: 6,5 NM
  • Max Tiefe: 42 m
  • Min Tiefe: 33 m
  • Länge: 60 m
  • Breite: 9 m